Jörg Mebus, Köln 02.07.2015 / Sport

Claudia Pechstein: Mir geht das Geld aus

Die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin kann angeblich die Anwaltskosten im Schadenersatzprozess gegen den Weltverband kaum noch bezahlen

Claudia Pechstein steht angeblich wegen ihres Rechtsstreits gegen den Eislauf-Weltverband ISU vor dem finanziellen Ruin - der sie sogar zum Abbruch ihres millionenschweren Kampfes zwingen könnte.

Der Sparstrumpf leer, das Haus mit Hypotheken belastet, das Gehalt geht direkt an die Anwälte: Der Feldzug gegen ihre Dopingsperre hat Claudia Pechstein angeblich an den Rand des Ruins getrieben. Es ist nicht weniger als ein Hilferuf, den die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin in der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« (Mittwochausgabe) abgab: »Mir ist alles genommen worden.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: