Elsa Koester 13.07.2015 / Inland

Widerspenstige Schönheiten

Vom 16.-25. Juli findet in Berlin das migrationspolitische Festival »Die widerspenstige Internationale« statt

Der Kampf um ein würdiges Leben ist schön! Zwischen allem Leid der Fluchterfahrungen holt das Zentrum für politische Schönheit diese einfache Wahrheit in spektakulären Aktionen ans Tageslicht. Die fröhliche Schönheit von Widerspenstigkeit steht jetzt auch im Mittelpunkt eines migrationspolitischen Festivals der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Die »Widerspenstige Internationale« soll vom 16. bis 25. Juli in Berlin Menschen zusammen bringen, die rund um das Thema Flucht und Migration politisch aktiv sind. Auf 16 Veranstaltungen treffen Aktivisten vom Berliner Flüchtlingscamp auf dem Oranienplatz mit Migranten aus dem Südeuropa der Krise zusammen, treffen Künstleraktivisten des Zentrums für Politische Schönheit auf die Initiatoren der selbstorganisierten Seenotrettung »Watch the Med«. Ganz einfach eigentlich: Wo die herrschende EU-Politik auf Spaltung und Vereinzelung setzt, da versuchen Linke eben, zusammen zu bringen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: