Britische Regierung will Streikrecht verschärfen

Radikalste Gewerkschaftsreform seit Margaret Thatcher erzürnt die Gewerkschaften

London. Die konservative britische Regierung will das Streikrecht verschärfen und hat damit den Zorn der Gewerkschaften auf sich gezogen. Den am Mittwoch veröffentlichen Plänen zufolge müsste sich künftig mindestens die Hälfte der Gewerkschaftsmitglieder an einer Abstimmung über einen Streik beteiligen, damit diese gültig ist.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: