Rainer Trampert 18.07.2015 / Wochennd

Die Akropolis an TUI, Piräus an China

Europa soll wieder in ein funktionierendes Profitcenter umgewandelt werden. Das funktioniert nur mittels Ausplünderung. Über die Zukunft Griechenlands klärt Rainer Trampert auf.

Barack Obama wundert sich, dass Europas Hegemon Deutschland nicht wie ein Patron herrscht, sondern wie ein mafiöser Geldeintreiber: Sie können ein Land, das »sich mitten in einer Depression befindet, nicht immer weiter ausquetschen«, bis es auseinanderbricht, und es gleichzeitig als Sperrwerk gegen Flüchtlingsbewegungen und NATO-Stützpunkt im Zentrum der Kriegsherde Libyen, Irak/Syrien, Islamischer Staat (IS), Ukraine nutzen wollen! Griechenland wird immer wichtiger. Die Türkei setzt sich von der NATO ab, kooperiert bisweilen mit dem IS, Moldawien und Georgien stehen vor ähnlichen Zerreißproben wie die Ukraine, und die Kriege des Südens rücken näher. Der IS greift auf Sinai Ägypten an und beschießt Israel. Auf der anderen Seite des Globus greift China nach Gewässern, Inseln und Schätzen, die von Nationen beansprucht werden, die mit den USA Schutzabkommen haben. Malaysias Verteidigungsminister warnt, dass Chinas Gebietsansprüche »zu einem der tödlichsten Konflikte unserer Zeit ... eskalieren« könnten. Die USA ziehen deshalb mit ihrem Militärtross in Richtung Asien und setzen auf eine größere »Verantwortung« Deutschlands. Einerseits wird Deutschland ab 2017 aufrüsten: Panzer, U-Boote, Logistik. Schon deshalb, weil es mit Russland gebrochen hat und perspektivisch Öl und Gas vom Golf und Seltene Erden aus Afrika holen muss - dort, wo Saudi-Arabien und der Iran ihre Stellvertreterkriege um die regionale Hegemonie ausfechten und der IS und andere Milizen ihr Unwesen treiben. Das ist allemal gefährlicher als ein Gasabkommen mit Russland.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: