Norbert Hocke 20.07.2015 / Kolumnen

Mehr Zeit für die Familien!

Norbert Hocke lehnt die Initiative der Ministerin Manuela Schwesig ab, 24-Stunden-Kitas zu schaffen

Der Zeitpunkt war denkbar ungünstig gewählt: Der Tarifstreit im Sozial- und Erziehungsdienst war Anfang Juli noch nicht beendet, der Qualitätsdialog zwischen Bund, Ländern, Kommunen und Experten läuft noch, da stellte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) der Öffentlichkeit ein neues Bundesprogramm »Betreuungszeiten« vor. Unter dem Kürzel »24 Stunden Kita« geistert nun dieses Bundesprogramm durch die Medienlandschaft. Das Programm soll Schichtarbeiterfamilien und Alleinerziehenden, die nachts und am Wochenende arbeiten müssen, eine Betreuungsmöglichkeit in Krippe, Kita oder Hort ermöglichen. Die Bezugsgruppe hierfür wird nach allen zur Verfügung stehenden Daten relativ klein sein.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: