Mängel bei Küchenutensilien

Bundesweiter Marktcheck der Verbraucherzentralen

Küchenutensilien und Geschirr aus Kunststoff und Silikon sind aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Sie werden zum Backen, zum Aufwärmen in der Mikrowelle oder zum Kochen und Braten genutzt. Doch nicht jeder Kunststoff verträgt heiße Temperaturen, ohne unerwünschte Stoffe an Lebensmittel abzugeben. Wie ernst nehmen es die Hersteller mit der Kennzeichnung für eine sichere Verwendung?

Wie die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt (vzsa) informiert, nahmen die Verbraucherzentralen bundesweit Silikonbackformen, Mikrowellengeschirr, Pfannenwender und Melamingeschirr unter die Lupe. In 33 Geschäften wurden insgesamt 78 Produkte im Hinblick auf die Materialangabe, Temperatur- und Verwendungshinweise überprüft.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: