Marcus Meier 22.08.2015 / Inland

Polizei als Handlanger von RWE

Nordrhein-Westfalens Innenminister verspricht Aufarbeitung, doch Regelverstoß gegen Presse ist längst klar

Nach den Protesten in RWEs Tagebau Garzweiler beginnt die politische Aufarbeitung des Protests: Verhinderte die Polizei auf RWEs Geheiß freie Berichterstattung?

Volle dreieinhalb Tage schwieg NRW-Innenminister Ralf Jäger. Ganz so, als gingen ihn die Vorwürfe nichts an, die gegen seine Polizei erhoben wurden. Sie soll während der »Ende Gelände«-Proteste am vergangenen Wochenende im Tagebau Garzweiler nicht nur 200 Demonstranten verletzt haben, von denen die Organisatoren sprechen – sie soll zudem Journalisten an der Berichterstattung gehindert, ja, sie vom Ort des Geschehens weggebracht haben. Auf Geheiß von RWE.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: