Marcus Meier, Düsseldorf 28.08.2015 / Inland

Aus Respekt vor dem Parlament

Innenminister Jäger hüllt sich zum Polizeieinsatz in Garzweiler vorerst in Schweigen

Der umstrittene Polizeieinsatz während der »Ende Gelände«-Proteste im Braunkohle-Tagebau Garzweiler vor zwei Wochen zieht noch immer Kreise. Am Donnerstag beschäftigte er den Landtag Nordrhein-Westfalens.

Auf der Tagesordnung des Innenausschusses im Düsseldorfer Landtag stand am Donnerstag der Polizeieinsatz, der derzeit die Gemüter in Nordrhein-Westfalen erregt. Doch Innenminister Ralf Jäger (SPD) zog es am Nachmittag vor, die Ausschusssitzung vorzeitig zu verlassen, um einen nicht näher genannten Termin wahrzunehmen. Auf dem Flur versäumte er nicht, vor vier Kamerateams zu verkünden, aus Respekt vor dem Parlament werde er sich zum Sachverhalt nicht zuerst vor Journalisten statt vor dem Innenausschuss äußern. Letztlich schwieg der Sozialdemokrat also beide an: das Parlament und die Medien.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: