Neonazis randalieren bei Legida-Marsch

Polizei löst Anti-Asyl-Versammlung in Leipzig auf - 1000 antifaschistische Gegendemonstranten / Rund 5000 bei Aufzug der rechten Pegida in Dresden

Berlin. Vor dem Hintergrund der Diskussionen über eine menschenwürdige Unterbringung von Flüchtlingen und den Forderungen nach Änderung der restriktiven Asylpolitik in der EU machen auch die Gegner wieder stärker mobil - bei den Aufmärschen der rechten Pegida-Bewegung in Sachsen. In Leipzig kam es am Montagabend dabei zu Ausschreitungen rechter Hooligans, die sich an die Spitze des rassistischen und islamfeindlichen Aufmarsches gesetzt hatten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: