Peter Hübner und Teresa Dapp, London 18.09.2015 / Sport

Rugby is coming home

In London beginnt am Freitag die Rugby-WM - das größte Sportereignis des Jahres, von dem in Deutschland kaum jemand weiß

Am Freitag startet in London die achte Rugby-Weltmeisterschaft. Das Mega-Event im Mutterland des körperbetonten Sports elektrisiert weltweit die Fans, bleibt in Deutschland aber eine Randnotiz.

Eine gigantische rote Rose strahlt seit Montag auf dem Dach der o2-Arena in London-Greenwich. Das kräftig leuchtende Abzeichen der englischen Rugby-Auswahl symbolisiert die riesige Begeisterung, mit der die Olympiagastgeber von 2012 dem nächsten Großereignis auf der Insel entgegenfiebern. Die WM im traditionellen 15er-Rugby, die am Freitag mit der Partie von England gegen Fidschi beginnt, gilt für viele als das weltweit größte Sport-Event des Jahres.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: