22.09.2015

Im Plattenbau

RAF + DDR = Kunst

Der Maler Markus Draper hat sich künstlerisch mit den RAF-Aussteigern in der DDR beschäftigt. »Ausgangspunkt war, dass sie ausschließlich in Plattenbauwohnungen lebten und mein Vater als leitender Stadtplaner solche Wohnsiedlungen entwarf«, sagte der Künstler am Montag in einer Dresdner Gießerei. Dort wurden Modelle von Wohnhäusern ehemaliger Terroristen in Metall gegossen. Sie sind ab dem 3. Oktober in Drapers Ausstellung im Kulturhistorischen Museum Görlitz zu sehen. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken