René Heilig 21.10.2015 / Inland

Alles unter Kontrolle in Kundus und Kabul?

Die Lage in Afghanistan nötigt zur Flucht - doch nicht einmal ehemalige Helfer sind in Deutschland willkommen

Ende September hatten die Taliban Kundus erobert. Die Folge ist eine Zunahme der Fluchtbewegung aus Afghanistan.

Grundsätzlich habe man auf taktischer Ebene mit einem solchen Angriff gerechnet, der Zeitpunkt sei allerdings eine Überraschung gewesen, sagte Brigadegeneral Andreas Hannemann gegenüber dem Bundeswehrsender Radio Andernach. Doch inzwischen sei alles wieder unter Kontrolle, meint der Chef des deutschen Einsatzkontingents von «Resolute Support». Der Eindruck relativiert sich allerdings, denn Hannemann setzte fort: «Auf Grund der Lageentwicklung befinden sich seit Anfang Oktober wieder Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr sowie anderer Nationen zeitlich befristet in Kundus.»

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: