Hans-Gerd Öfinger, 
Frankfurt am Main 22.10.2015 / Inland

Merkels Werben um Zustimmung zu TTIP

Die Bundeskanzlerin sprach vor dem Gewerkschaftstag der IG Metall und bekam Applaus für ihre Flüchtlingspolitik

Tag vier beim Gewerkschaftstag der IG Metall in Frankfurt. Mehr Tarifverträge, eine aktive Lohnpolitik und das Zurückdrängen von Leiharbeit und Werkvertrag: So lautet die politische Agende des neuen IG-Metall-Chefs Jörg Hofmann.

Tag vier beim Gewerkschaftstag der IG Metall in Frankfurt am Main. Ein Höhepunkt war der Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Neben lobenden, mit artigem Beifall bedachten Worten für die neue IG-Metall-Spitze, die Rolle der IG Metall als Gesprächs- und Sozialpartner warb die Kanzlerin für Zustimmung zum transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: