Gunnar Decker 21.11.2015 / Kultur

Ein Slawophiler auf Widerruf?

Frank Castorf und die russische Frage

Die russische Frage« hieß ein Stück von Konstantin Simonow, das 1947 am Deutschen Theater für Furore sorgte. Aber es war, zwei Jahre nach Kriegsende, bereits ein geteiltes Land, ein geteiltes Berlin. Aus den vormaligen Alliierten gegen Hitler waren Feinde im Kalten Krieg geworden: Ost stand gegen West. Und die Deutschen? Im westlichen Teil Deutschlands wurden Feindbilder vom Russen bedient, wie man sie aus der Nazipropaganda kannte - im östlichen Teil versuchte man sich mit der Tatsache zu arrangieren, dass die Hoffnung auf ein »anderes Deutschland« mit der Hypothek des Stalinismus belastet war.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: