Rechte bespucken Geflüchtete vor Berliner Flüchtlingsunterkunft

In Berlin-Marzahn haben Rechtsradikale Flüchtlinge angegriffen

Sechs Unbekannte haben auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft im Berliner Osten Bewohner bespuckt und fremdenfeindlich beleidigt. Dabei soll eine Flasche als Waffe gegen einen Geflüchteten gerichtet worden sein.

Berlin. Sechs Unbekannte haben auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in Marzahn zwei Bewohner bespuckt und fremdenfeindlich beleidigt. Einer der Rechtsradikalen versuchte nach Zeugenaussagen, einen Flüchtling mit einer Bierflasche zu schlagen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: