Meißen: ZDF-Team von rechter Organisation angegriffen

Kaltland: Rechte Demonstranten vom sogenannten »Heimatschutz« bedrohen Kameramann / Anklage wegen Brandanschlags auf Flüchtlingsunterkunft in Hoyerswerda / Wegen Pegida: Weniger Touristen in Dresden

In Meißen haben Rechtsextreme ein Kamerateam des ZDF angegriffen, ein Video dokumentiert die Handgreiflichkeiten. Unterdessen wurden vier Verdächtige wegen Brandstiftung im Flüchtlingsheim Hoyerswerda angeklagt.

Update 14.45 Uhr: Rassisten demonstrieren vor Wohnung von Dresdner Oberbürgermeister
Rassisten haben am Dienstagabend vor der Wohnung des Dresdner Oberbürgermeisters Dirk Hilbert (FDP) demonstriert. Es handelte sich um eine kleinere Gruppe, wie eine Polizeisprecherin am Mittwochmorgen in Dresden sagte. Zuvor berichtete der MDR von der Demonstration am Dienstagabend. Den Angaben zufolge richtete sich der fremdenfeindliche Protest gegen die Unterbringung von Asylbewerbern in einer Turnhalle an der Thäterstraße in Dresden-Übigau sowie gegen das Vorhaben, auf einer Freifläche ein Containerdorf zu errichten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: