Transparenz gegen Zweifel

EU-Handelskommissarin Malmström kündigt weitere Lesesäle für TTIP-Dokumente an

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hofft, mit Transparenz die Kritik an TTIP zu zerstreuen. Beim Bürgerdialog in Berlin kündigt sie erneut an, den Zugang zu Dokumenten zu erleichtern.

Ein Rest Geheimnis müsse aus strategischen Gründen bleiben, erklärte Cecilia Malmström am Donnerstagabend in Berlin. Rund 200 Interessierte waren der Einladung zum Bürgerdialog über das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen Union (TTIP) gefolgt, bei dem Befürworter und Kritiker ihre Argumente austauschten. Arbeitgeber gegen Gewerkschaften, Liberale gegen Grüne, Staatssekretär gegen TTIP-Gegnerin - in Speed-Debatten ging es um die bestehenden Kontroversen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: