Kriegseinsatz gegen IS: Käßmann fassungslos

SPD-Chef Gabriel: Westen trägt Mitschuld an Entstehung der Dschihadistengruppe / Umfrage: 58 Prozent glauben nicht an militärischen Sieg über den IS

Berlin. Nach dem Ja einer Mehrheit der Abgeordneten des Bundestags zum Anti-IS-Mandat für die Bundeswehr geht die Debatte über den umstrittenen Kriegseinsatz gegen die Terrormiliz IS weiter - mit Kritik der früheren Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche, Margot Käßmann. Sie sei tief betroffen über die Entscheidung, schrieb sie in einem Beitrag für die »Bild am Sonntag«. Es mache sie »fassungslos, aber wir müssen der Tatsache ins Gesicht schauen: Wir ziehen in den Krieg.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: