Typisch: atypische Beschäftigung

Studie des DBG zeigt prekäre Situation der unter 35-Jährigen auf dem Arbeitsmarkt

Unsichere Arbeit und niedriges Einkommen lassen junge Beschäftigte um ihre Rente fürchten. Zudem werden konservative Geschlechterrollen durch ungleiche Arbeitszeit- und Einkommensverteilung verfestigt.

Befristete Arbeitsverträge, Angst vor Altersarmut und hohe Arbeitsbelastung bei geringer Bezahlung: Atypische Beschäftigung ist gerade für junge Erwerbstätige zur Normalität geworden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: