Robert D. Meyer 11.01.2016 / Inland

Hunderte verurteilte Neonazis treten Haft nicht an

450 Haftbefehle gegen rechte Straftäter nicht vollstreckt / Grünen-Politikerin Mihalic warnt vor neuen Taten aus dem Untergrund

Raub, schwere Körperverletzung, Betrug, Diebstahl, Bankraub und Totschlag – bei solch schweren Straftaten müsste die Öffentlichkeit davon ausgehen dürfen, dass der Rechtsstaat alles unternimmt, um die verurteilten Täter im Gefängnis verwahrt zu sehen. Es sei denn, die Straftäter sind Neonazis, da drücken die Sicherheitsbehörden offenbar schon einmal ein Auge zu, wenn es um die Verbüßung einer Gefängnisstrafe geht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: