15.01.2016

Hannovers versunkene Stadtmauer

Hannover. Blick aus der Vogelperspektive auf Ausgrabungen am Hohen Ufer in Hannover. Forscher haben bei den seit Mitte Dezember laufenden Ausgrabungen auf einer Baustelle in der niedersächsischen Landeshauptstadt Fundamente und Kelleranlagen freigelegt. Es könnte sich um Teile der mittelalterlichen Stadtmauer aus dem 12. Jahrhundert und Reste des historischen Marstalls aus dem 19. Jahrhundert handeln. Außerdem wurden Gebrauchsgegenstände aus der Zeit des Ersten und Zweiten Weltkriegs entdeckt. dpa/nd Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken