Fabian Köhler 15.01.2016 / Netzpolitik

Islamischer Staat verschlüsselt jetzt selbst

Hacker entdecken Messaging-App für Terroristen

Geheimdienste fordern Hersteller und Gesetzgeber dazu auf, Hintertüren in Messanger einzubauen. Eine App, mit der Terroristen unabhängig von kommerziellen Anbietern ihre Kommunikation verschlüsseln, könnte die Debatte verändern.

Wer es sicher mag nimmt Threema. Die von Microsoft heißt Skype. Und Facebook hat mit Whatsapp und dem eigenen Messaging sogar zwei im Angebot. Nun hat offenbar ein neuer Anbieter den Markt für Messaging-Apps betreten, auch wenn die App »Alrawi« wohl eher eine Nischenzielgruppe bedient. Die App für Android-Smartphones stammt vom Islamischen Staat (IS).

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: