18.01.2016

Asylbewerber retten deutschen Nachbarn

Neubrandenburg. Vier syrische Asylbewerber haben einen 30-jährigen Deutschen in Mecklenburg-Vorpommern offenbar vor dem Erstickungstod bewahrt. Wie die Polizei am Sonntag in Neubrandenburg mitteilte, nahmen die Männer in der Nacht in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Friedland (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) starken Rauchgeruch aus der Nachbarwohnung wahr. Sie konnten den alkoholisierten Bewohner wecken und aus der bereits stark verqualmten Wohnung holen. Rauchursache war laut Polizei ein Topf mit verkohltem Essen auf der eingeschalteten Herdplatte. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken