Lars Becker 18.01.2016 / Sport

Eine Flugshow im Grenzbereich

WM am Kulm zwischen Siegerpodest und Rollstuhl: Zum Abschluss der Titelkämpfe gewinnt die deutsche Skiflugmannschaft Silber

Der entthronte Champion wurde nach seiner Landung stürmisch gefeiert. Nachdem Titelverteidiger Severin Freund bei der Skiflug-WM am Kulm im Einzel nur Sechster geworden war, entschädigte er sich am Sonntag im Teamspringen.

Bad Mitterndorf. Der entthronte Champion wurde nach seiner sicheren Landung im Flockenwirbel stürmisch von seinen Teamkollegen umarmt. Gemeinsam feierten die deutschen Skispringer mit Silber im Teamwettbewerb ein Happy End einer Skiflug-Weltmeisterschaft im Grenzbereich bei turbulenten Wetterbedingungen. Ganz oben auf dem Siegerpodest stand Norwegen mit Johann Andre Forfang, der trotz einer Knieblessur und starken Prellungen geflogen war.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: