Ferienwohnung in Berlin besetzt

Aktivisten fordern mehr Wohnraum für Flüchtlinge und Wohnungslose

In Berlin haben Aktivisten eine Ferienwohnung besetzt. In einer Stellungnahme weisen sie daraufhin, dass der Wohnraum in Berlin immer knapper wird und viele prekarisierte Menschen unter den Folgen zu leiden haben.

Im Berlin Stadtteil Wedding haben Aktivisten eine Ferienwohnung besetzt. In einer Stellungnahme weisen sie daraufhin, dass der Wohnraum in Berlin immer knapper wird und viele prekarisierte Menschen unter den Folgen zu leiden haben. Im Gegensatz zum Wohnraum entstehen laut den Aktivisten immer mehr Ferienwohnungen in der Stadt. Sie sprechen von 10.000 bis 25.000 dem Wohnungsmarkt entzogenen Wohneinheiten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: