Martin Kröger 22.01.2016 / Berlin / Brandenburg

36 Ex-Piraten hissen die rote Fahne

Ehemalige Parteimitglieder veröffentlichen Erklärung »Aufbruch in Fahrtrichtung links«

Insgesamt 36 ehemalige Mitglieder der Piratenpartei haben die Erklärung »Aufbruch in Fahrtrichtung links« unterschrieben. So lautete der Titel des fünfseitigen Papiers, das am Donnerstag vorgestellt wurde. »Eine Erkenntnis des Jahres 2015 ist: Die Piratenpartei ist tot«, heißt es am Anfang der Erklärung. Diese Erkenntnis ist sicherlich nicht neu, in Berlin aber auch darüber hinaus dürfte die Erklärung dennoch für Aufsehen sorgen. Denn die 36 Unterzeichnerinnen und Unterzeichner des Aufbruch-Papiers sind nicht irgendwelche Ex-Mitglieder, sondern waren so etwas wie Aushängeschilder und Zugpferde der Piraten in den besseren Zeiten, als die Partei noch in den Umfragen bei zweistelligen Prozentzahlen gemessen wurde – insbesondere in ihrer Hochburg Berlin.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: