Carlos García Hernández 23.01.2016 /

Schachkolumne

Ist ein Weltmeister mal nicht mehr gut drauf, beginnen bald Gerüchte zu kursieren. So wurde die wochenlange Krise von Magnus Carlsen (Norwegen; 25) flugs mit Herzensangelegenheiten in Verbindung gebracht: Weltmeisterin Hou Yifan (China; 21), Schauspielerin Liv Tyler (USA; 38) oder ein geheimnisvolles russisches Model? Wer und wie auch immer - Carlsen hat den sportlichen Durchhänger mit Bravour beendet. Nämlich mit zwei glänzenden Turniersiegen in Folge beim »London Chess Classic« und beim »Qatar Masters Open«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: