Rote Markierung für Flüchtlinge in Großbritannien

Flüchtlinge müssen rote Armbänder tragen / Diskriminierung sei die Folge, berichten Geflüchtete

Essen gibt es im walisischen Cardiff nur für Geflüchtete mit Armband. Viele Geflüchtete sprechen von Diskriminierung aufgrund dieser Armbänder. Und der Waliser Flüchtlingsrat zieht einen Vergleich zum Judenstern.

London. Die Kennzeichnung von Asylbewerbern mit einem roten Armband hat in Großbritannien empörte Reaktionen hervorgerufen. Ohne ein solches Erkennungszeichen erhalten die Bewohner eines Flüchtlingsheims in der walisischen Hauptstadt Cardiff kein Essen, wie die Zeitung »The Guardian« berichtete. Politiker und Menschenrechtsaktivisten verurteilten die Maßnahme.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: