Pegida hetzt gegen »gut genährte, gierige Migranten«

Mehrere Tausend schließen sich rechtem Aufmarsch in Dresden an / Einige Hundert bei Protestaktion / Polizei: Brandstiftung an Autos und Auseinandersetzung zwischen Deutschen und Migranten

Berlin. Am Montagabend sind zu einem Aufmarsch der rechten Pegida-Bewegung erneut Tausende gekommen. Dagegen protestierten in der Innenstadt nach Angaben der Studenteninitiative »Durchgezählt« 250 bis 350 Menschen. Die »Pegida«-Teilnehmerzahl wurde auf 3.000 bis 4.000 beziffert. Bei der Kundgebung auf dem Theaterplatz vor der Dresdner Semperoper beschwor Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling unter Parolen wie »Merkel muss weg« und »Widerstand« eine neue internationale Vernetzung der rechten Bewegung. Bei einem Treffen der »Patrioten Europas« am vergangenen Wochenende in Prag hätten Pegida-Vertreter aus 14 Ländern unter dem Motto »Festung Europa« eine sogenannte Prager Deklaration verabschiedet.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: