27.01.2016

Verschuldung von Hartz-IV-Beziehern

Immer mehr Hartz-IV-Empfänger stehen bei Jobcentern in der Kreide. Allein in Nordrhein-Westfalen verschuldeten sich im Jahr 2014 durchschnittlich rund 6200 Hartz-IV-Empfänger monatlich beim Jobcenter. Im Jahr 2012 waren es noch monatlich 5400 Erwerbslose gewesen.

Die Jobcenter gewähren Darlehen im Fall eines besonderen Bedarfs zur Sicherung des Lebensunterhalts, etwa für Elektrogeräte oder Kleidung. Die Schulden werden getilgt, indem pro Monat zehn Prozent vom Regelsatz einbehalten werden. epd/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken