Martin Kröger 27.01.2016 / Berlin / Brandenburg

Neues LAGeSo-Chaos: Flüchtlinge hungern

Krankenstand von 50 Prozent verstärkt Auszahlungsprobleme

Berlins Sozialsenator bekommt die Verwaltungskrise beim Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) nicht in den Griff. Viele Asylsuchende erhalten derzeit kein Geld, um sich zu versorgen.

Die Situation für Flüchtlinge in Berlin spitzt sich zu. Weil derzeit in der »Zentralen Leistungsstelle für Asylbewerber« des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) in der Turmstraße ein akuter Krankenstand von 50 Prozent bei den Beschäftigten vorherrscht, kommt die Behörde mit der Auszahlung der Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz nicht mehr nach.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: