27.01.2016

Psychisch Kranke sollen mehr Rechte erhalten

Der rot-schwarze Senat will die Rechte psychisch Kranker stärken. Er beschloss dazu am Dienstag einen Gesetzentwurf. Damit würde das seit 1985 gültige Gesetz vollständig novelliert und an neueste höchstrichterliche Urteile angepasst, sagte Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU). Das »Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten« regelt ausschließlich die Zwangsunterbringung und die Zwangsbehandlung. Von rund 45 000 psychiatrischen Behandlungen in Krankenhäusern im Jahr 2013 waren nur 4,25 Prozent richterlich angeordnet. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken