30.01.2016

Cannabis-Plantage mit 19 000 Pflanzen

Drei mutmaßliche Betreiber einer Cannabis-Plantage mit mehr als 19 000 Hanfpflanzen haben vor dem Berliner Landgericht zunächst geschwiegen. Laut Anklage hätte mit den in der Lagerhalle im Stadtteil Mariendorf entdeckten Pflanzen ein Erlös von 7,5 Millionen Euro erzielt werden können. Die Angeklagten im Alter von 46 bis 61 Jahren sollen sich im Sommer 2013 zu einer Bande zusammengeschlossen und die rund 3000 Quadratmeter große Halle angemietet haben. Die Beaufsichtigung des Anbaus sei durch sieben Helfer erfolgt. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken