Termine

  • nd mittendrin

    Magdeburger Parteitag

    Die 1. Tagung des 5. Parteitages findet am 28. und 29. Mai 2016 in der Messe Magdeburg statt. Im Mittelpunkt werden die langfristige politisch-inhaltliche Vorbereitung des Bundestagswahlkampfes 2017 und Wahl des neuen Parteivorstandes stehen.

    28. Mai 2016
    10:00 Uhr
    bis 29. Mai 2016
    15:00 Uhr
  • GRAFIK100 - Zeichnungen und Drucke aus hundert Jahren

    Seit dem Jahr 2000, seit dem Bestehen des Galerieladens kunst-a-bunt am Kollwitzplatz, veranstaltet Inhaber Michael Bühnemann regelmäßig thematischen Ausstellungen, insgesamt sind es inzwischen mehr als achtzig geworden. Fast immer waren Zeichnungen und Druckgrafiken dabei, Kunst der Klassischen Moderne vor allem, aber auch Arbeiten mit lokalem Bezug aus den letzten 30 Jahren – etwa von Kurt Mühlenhaupt, Harald Metzkes, Hans-Otto Schmidt, Peter F... Mehr
  • Kampf um Kobanê. Kampf um die Zukunft des Nahen Ostens

    Mit Ismail Küpeli Der Kampf um Kobanê und Rojava ist eine zentrale Auseinandersetzung im Nahen und Mittleren Osten, in der alle relevanten Akteure in der einen oder anderen Weise involviert waren. Kobanê wird weiterhin die politischen Ereignisse in der Region prägen – sowohl die Beziehungen zwischen der Türkei und der PKK als auch den Bürgerkrieg in Syrien. Der Konflikt bietet Anlass, zentrale linke Auseinandersetzungen neu aufzugreifen – wie ... Mehr
  • »DEMO: POLIS - Das Recht auf Öffentlichen Raum«

    Ausstellungseröffnung mit Jeanine Meerapfel und Wilfried Wang. Zu sehen sind Werke von u. a. Barkow & Leibinger, Forster + Parners, Hans Haacke, Seán Harrington und A2 Achitects, Reinhild Hoffmann, Kleihues + Kleihues, Lacaton & Vassal, Andrés Mignucci, Elfi Mikesch, Rozana Montiel, Michael Najjar, Michael Ruetz, Stih & Schnock, Sadar + Vuga, Michael von Valkenburgh, Wermke/Leinkauf, Zuloark. Öffnungszeiten: Dienstag 14 bis 22... Mehr
  • BÜCHER+BILDER MARKT  in der Spielbank Heringsdorf

    Das bizarre Spielbank-Ambiente reizt. Und das scheinbar unerschöpfliche Angebot an Kinderbüchern, Krimis, Kunst- und Fotobüchern, Klassikern und Raritäten lockt Sammler wie Schaulustige. Antiquar Horst Herkner bietet bis Oktober im nicht mehr betriebenen Casino an der Heringsdorfer Strandpromenade neben Büchern auch Grafik und Malerei des 20. Jahrhunderts, Weltkultur wie regional geprägte Arbeiten. Der größte Literatur- und Kunstmarkt auf de... Mehr
  • Fotoausstellung "Drushba-Trasse - Bilder eines Abenteuers"

    Vor nunmehr 41 Jahren begann für tausende Jugendliche in der DDR mit dem Bau der Erdgastrasse zwischen den ukrainischen Städten Krementschuk und Bar ihr persönlich wohl größtes Abenteuer. Unter meist außergewöhnlich harten äußeren Bedingungen legten die DDR-Trassenbauer von 1975 bis 1979 die 268 Kilometer Rohrleitung. Dietmar Schürtz und Hajo Obuchoff haben als Fotografen in eindrucksvollen Bildern das Geschehen aus ihrem Blickwinkel als Zeitdok... Mehr
  • Bonjour Monsiuer Baselitz !

    Druckgraphik: Selbstbildnis, Remix, Adler Die Ausstellung besteht aus ausgewählten Druckarbeiten, die einen Einblick in Baselitz’ Schaffen auf diesem Gebiet vermitteln und zugleich seine Versiertheit als Druckgraphiker unterstreichen. Das Herzstück der Ausstellung ist die 2014 erschienene Serie „Bitte kommen Sie nach vorn!“, die hier exklusiv zum ersten Mal in Deutschland ausgestellt wird. Thema dieser Serie ist das Selbstbildnis, welches s... Mehr
  • »Reminiszenzen - Malerei & Druckgrafik - Helga und Dietmar Liebsch«

    Vernissage der Doppelausstellung und Konzert »Als Echo ward zu einem Schalle… Virtuose Kammermusik des Barock«, mit Susanne Ehrhardt, barocke Klarinette, Blockflöte und Chalumeau und Maximilian Ehrhardt, historische Harfe.

    Laudatio: Dr. Iris Berndt, Direktorin des Käthe-Kollwitz-Museums Berlin.

    Öffnungszeiten der Ausstellung bis 12.6.: zu den täglichen Öffnungszeiten, von 14 bis 17 Uhr, zu den Veranstaltungen und nach Vereinbarung

  • "Wohnungslose im Nationalsozialismus" Ausstellung im Rahmen der Reihe Vom Sozialschmarotzer zum Gossenboss. Asozialität als Konstrukt, Verfolgungsgrund und Hype

    „Asoziale“ sind die Anderen, die Marginalisierten, die Randständigen. Im Nationalsozialismus wurden Menschen anhand dieser Klassifizierung verfolgt, kamen in Arbeitserziehungslager oder ins KZ, wurden entmündigt, zwangssterilisiert und ermordet. Bis heute wurden die Betroffenen nicht als Opfergruppe des NS anerkannt, es wurden keine Entschädigungszahlungen geleistet, Gedenken ist marginalisiert oder findet nicht statt. In der DDR wurden Leute... Mehr
  • FIGUR

    Zeichnung deutscher und österreichischer Künstler
    Torsten Bohm, Maria Remedios Kleinschmidt, Richard Lodzioto, Thomas Nemec, Sibylle Prange, Ute Rathmann, Elisabeth Richter, Hermann Schenkel, Peter Schulz Leonhardt, Peter Weydemann
  • XX. Cita de la poesia

    Lesungen am 25.05. in Adlershof alte Schule und am 26.05. in der Bürgerinitiative in Hohenschönhausen
    Seminare am 26.05 und 27.05 in der Bibliothek der HU