Termine

  • Berlin und Airbnb ... was sagen die Zahlen?

    "Willkommen zu Hause" – so wirbt Airbnb für über 11.000 Wohneinheiten für Touristen in Berlin. Bei circa 1,9 Millionen Wohnungen im Stadtgebiet entspricht dies 0,4 % aller Berliner Wohnungen. Diese Übernachtungsmöglichkeiten befinden sich vor allem in den Kiezen und Straßenzügen, die in den letzten Jahren von Aufwertungsprozessen und besonders hohen Mietsteigerungen betroffen waren, möchten doch die Nutzerinnen und Nutzer von Airbnb dort Urlaub m... Mehr
    26. Mai 2016
    19:00 bis 22:00 Uhr
  • Gesteuerte Bürgerinitiativen?

    Soziale Bewegungen genießen große Aufmerksamkeit. Wie Unternehmen das für sich nutzen, wird im taz Café diskutiert. Bürgerinitiativen, Umweltverbände und Selbsthilfegruppen verfügen über eine hohe Glaubwürdigkeit. Unternehmen und Vorhabenträger von Infrastruktur-Projekten machen sich dies zunehmend zunutze, indem sie Bürgerinitiativen unterstützen, die ihren Interessen dienen, oder diese Initiativen einfach gleich selbst gründen. Thematisie... Mehr
    26. Mai 2016
    19:00 Uhr
  • M&R-Veranstaltung: Zwischen den Stühlen - ein Abend mit Barbara Thalheim

    BARBARA THALHEIM:
    KÜNSTLERIN, INTELLEKTUELLE, KRITISCHE GEWERKSCHAFTERIN

    Die Sängerin und Komponistin zu Gast in der Ladengalerie der jungen Welt: Sie singt, erzählt und diskutiert.

    Die Veranstaltung findet im Rahmen einer Kooperation
    der ver.di-Zeitschrift KUNST+KULTUR und Melodie und Rhythmus statt.

    Moderiert wird der Abend von Burkhard Baltzer, Chefredakteur der KUNST+ KULTUR.

    Eintritt: 5 €/ erm. 3 €
    26. Mai 2016
    19:00 Uhr
  • Vermessung der Utopie. Mythen des Kapitalismus und die kommende Gesellschaft

    Der autoritäre Staatssozialismus sowjetischer Prägung ist gründlich gescheitert. Wie aber sieht es mit der Überlebensfähigkeit des Kapitalismus aus? Der Klimawandel, die Massenarmut in weiten Teilen der Welt, Arbeitslosigkeit, Sozialabbau und Verelendung auch in Europa, neoimperiale Kriege und Konflikte um Rohstoffquellen und Einflusszonen – das vom »freien Markt« produzierte Elend und seine Begleiterscheinungen verlangen nach einer grundlegenden... Mehr
    26. Mai 2016
    19:00 Uhr
  • Harich, Havemann, Bahro - linksökologische Konzepte in der DDR-Opposition

    - Restmüll der DDR-Geschichte oder Konzepte für unsere Zukunft? mit Dr. Alexander Amberger Die Themen Ökologie,Nachhaltigkeit und Postwachstum geraten immer dann in die Defensive,wenn es um die Infragestellung von Wachstum, Arbeitsplätzen und westlichem Wohlstand geht. Dieses Dilemma ist nicht neu. Schon die DDR-Führung sah sich in den 70er Jahren vor dem Hintergrund der Club-of-Rome-Berichte damit konfrontiert. Sie schob den "schwarzen Peter" ... Mehr
    26. Mai 2016
    19:00 bis 22:00 Uhr
  • »Den Sieg sichern!«

    Zivile Wiederaufbauhilfe in Syrien. Zum Bau eines Gesundheits- und Sozialzentrums in Kobane durch internationale Brigaden

    Dokumentarfilm und Diskussion

    26. Mai 2016
    19:30 Uhr
  • Bastian Bandt

    Mit Feingefühl fürs Gefühl und ohne Angst vor Emotion schreibt Bastian Bandt seine Texte. Er ist ein fahrender Poet, ein Liedermacher der alten Schule, mit Groove und Blues in den Knochen, Lachfalten um die Augen und mit einem scharfen Blick für die kleinen Dinge. Bastian Bandt ist ein Meister der Gratwanderung: Heimweh ohne Nostalgie, Sehnsucht ohne Kitsch, Ehrlichkeit ohne Selbstentblößung. Verrucht und verwegen, lebensklug, uneitel und ehrl... Mehr
    26. Mai 2016
    20:00 Uhr
  • Gina Pietsch - My Best of BB

    15. Brecht-Abend von Gina Pietsch (voc), mit Christine Reumschüssel (p) Es ist Pietsch's 15. Brecht-Abend, ausgewählt aus den rund 350 Liedern und Gedichten, die sie von diesem Dichter im Repertoire hat. Seitdem sie auf der Bühne steht, beschäftigt sie sich mit BB und kann so jede Menge Geschichten über ihn erzählen. Es sind i h r e Lieblingsgeschichten und es sind i h r e Lieblingslieder, wovon ein Großteil auch die BEST OF's ihres Pub... Mehr
    26. Mai 2016
    20:00 Uhr
  • »Alle allein zu Haus«

    Folge 10e der Theater-Sitcom: »Gutes Wedding, schlechtes Wedding«

    Text:Philipp Hardy Lau
    Schnitt / Videoregie: Philipp Hardy Lau
    Mit: Julia Franzke, Cynthia Buchheim, Philipp Lang, Robert Martin, Oliver Tautorat

    26. Mai 2016
    20:15 Uhr
  • »wound«

    oder die Wunde des Schmetterlings… (2009)
    Tanz/Kreation: Mercedes Appugliese, Fleur Conlon, Kayoko Minami, ClebioOliveira, Ute Pliestermann, Hironori Sugata

    26. Mai 2016
    20:30 Uhr
  • GRAFIK100 - Zeichnungen und Drucke aus hundert Jahren

    Seit dem Jahr 2000, seit dem Bestehen des Galerieladens kunst-a-bunt am Kollwitzplatz, veranstaltet Inhaber Michael Bühnemann regelmäßig thematischen Ausstellungen, insgesamt sind es inzwischen mehr als achtzig geworden. Fast immer waren Zeichnungen und Druckgrafiken dabei, Kunst der Klassischen Moderne vor allem, aber auch Arbeiten mit lokalem Bezug aus den letzten 30 Jahren – etwa von Kurt Mühlenhaupt, Harald Metzkes, Hans-Otto Schmidt, Peter F... Mehr
  • Kampf um Kobanê. Kampf um die Zukunft des Nahen Ostens

    Mit Ismail Küpeli Der Kampf um Kobanê und Rojava ist eine zentrale Auseinandersetzung im Nahen und Mittleren Osten, in der alle relevanten Akteure in der einen oder anderen Weise involviert waren. Kobanê wird weiterhin die politischen Ereignisse in der Region prägen – sowohl die Beziehungen zwischen der Türkei und der PKK als auch den Bürgerkrieg in Syrien. Der Konflikt bietet Anlass, zentrale linke Auseinandersetzungen neu aufzugreifen – wie ... Mehr
  • »DEMO: POLIS - Das Recht auf Öffentlichen Raum«

    Ausstellungseröffnung mit Jeanine Meerapfel und Wilfried Wang. Zu sehen sind Werke von u. a. Barkow & Leibinger, Forster + Parners, Hans Haacke, Seán Harrington und A2 Achitects, Reinhild Hoffmann, Kleihues + Kleihues, Lacaton & Vassal, Andrés Mignucci, Elfi Mikesch, Rozana Montiel, Michael Najjar, Michael Ruetz, Stih & Schnock, Sadar + Vuga, Michael von Valkenburgh, Wermke/Leinkauf, Zuloark. Öffnungszeiten: Dienstag 14 bis 22... Mehr
  • »YOU CANNOT DO NOTHING«

    Eine Ausstellung über Orte, Reisen, Stationen, Grenzen in Veränderung Peter Fend, N.Y. / Kati Gausmann, Berlin / Sven Johne, Berlin / André Malerba, Myanmar / Alexander Schippel, Berlin / Susa Templin, Berlin / Kai Wiedenhöfer, Berlin Vernissage 1. April 2016, 20 Uhr Begrüßung: Annette Indetzki, Amtleiterin Weiterbildung und Kultur Es spricht: Medya Ahmed, Syrien Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 12 bis 19 Uhr / Frei... Mehr
  • BÜCHER+BILDER MARKT  in der Spielbank Heringsdorf

    Das bizarre Spielbank-Ambiente reizt. Und das scheinbar unerschöpfliche Angebot an Kinderbüchern, Krimis, Kunst- und Fotobüchern, Klassikern und Raritäten lockt Sammler wie Schaulustige. Antiquar Horst Herkner bietet bis Oktober im nicht mehr betriebenen Casino an der Heringsdorfer Strandpromenade neben Büchern auch Grafik und Malerei des 20. Jahrhunderts, Weltkultur wie regional geprägte Arbeiten. Der größte Literatur- und Kunstmarkt auf de... Mehr
  • Fotoausstellung "Drushba-Trasse - Bilder eines Abenteuers"

    Vor nunmehr 41 Jahren begann für tausende Jugendliche in der DDR mit dem Bau der Erdgastrasse zwischen den ukrainischen Städten Krementschuk und Bar ihr persönlich wohl größtes Abenteuer. Unter meist außergewöhnlich harten äußeren Bedingungen legten die DDR-Trassenbauer von 1975 bis 1979 die 268 Kilometer Rohrleitung. Dietmar Schürtz und Hajo Obuchoff haben als Fotografen in eindrucksvollen Bildern das Geschehen aus ihrem Blickwinkel als Zeitdok... Mehr
  • Bonjour Monsiuer Baselitz !

    Druckgraphik: Selbstbildnis, Remix, Adler Die Ausstellung besteht aus ausgewählten Druckarbeiten, die einen Einblick in Baselitz’ Schaffen auf diesem Gebiet vermitteln und zugleich seine Versiertheit als Druckgraphiker unterstreichen. Das Herzstück der Ausstellung ist die 2014 erschienene Serie „Bitte kommen Sie nach vorn!“, die hier exklusiv zum ersten Mal in Deutschland ausgestellt wird. Thema dieser Serie ist das Selbstbildnis, welches s... Mehr
  • »Reminiszenzen - Malerei & Druckgrafik - Helga und Dietmar Liebsch«

    Vernissage der Doppelausstellung und Konzert »Als Echo ward zu einem Schalle… Virtuose Kammermusik des Barock«, mit Susanne Ehrhardt, barocke Klarinette, Blockflöte und Chalumeau und Maximilian Ehrhardt, historische Harfe.

    Laudatio: Dr. Iris Berndt, Direktorin des Käthe-Kollwitz-Museums Berlin.

    Öffnungszeiten der Ausstellung bis 12.6.: zu den täglichen Öffnungszeiten, von 14 bis 17 Uhr, zu den Veranstaltungen und nach Vereinbarung

  • "Wohnungslose im Nationalsozialismus" Ausstellung im Rahmen der Reihe Vom Sozialschmarotzer zum Gossenboss. Asozialität als Konstrukt, Verfolgungsgrund und Hype

    „Asoziale“ sind die Anderen, die Marginalisierten, die Randständigen. Im Nationalsozialismus wurden Menschen anhand dieser Klassifizierung verfolgt, kamen in Arbeitserziehungslager oder ins KZ, wurden entmündigt, zwangssterilisiert und ermordet. Bis heute wurden die Betroffenen nicht als Opfergruppe des NS anerkannt, es wurden keine Entschädigungszahlungen geleistet, Gedenken ist marginalisiert oder findet nicht statt. In der DDR wurden Leute... Mehr
  • FIGUR

    Zeichnung deutscher und österreichischer Künstler
    Torsten Bohm, Maria Remedios Kleinschmidt, Richard Lodzioto, Thomas Nemec, Sibylle Prange, Ute Rathmann, Elisabeth Richter, Hermann Schenkel, Peter Schulz Leonhardt, Peter Weydemann
  • XX. Cita de la poesia

    Lesungen am 25.05. in Adlershof alte Schule und am 26.05. in der Bürgerinitiative in Hohenschönhausen
    Seminare am 26.05 und 27.05 in der Bibliothek der HU