Neues Deutschland




und die
präsentieren die:
3. Internationale ND-Damen-Schachgala 2008
Das stärkste deutsche Damenturnier dieses Jahres
Siehe auch: Sie brennen auf Olympiarevanche
Veranstaltungsort
Editorial von Olaf Koppe
Zum Ablauf
Porträts der Spielerinnen
Kartenvorbestellung / Weiteres
Rückblick 2007
 3. Internationale ND-Damen-Schachgala 2008

Mit Elisabeth Pähtz (D), Almira Skriptschenko (F), Anna Musitschuk (Slowenien), Anna Satonskich (USA)

4. Dezember 2008 - ab 15.30 Uhr
Verlagssitz »Neues Deutschland«
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin
 Editorial von Olaf Koppe
Olaf Koppe, Geschäftsführer des Verlages »Neues Deutschland«

Liebe Schachfreunde und –freundinnen,
hiermit lade ich Sie ganz herzlich zu unserer dritten ND-Schachgala ein, die wir wieder gemeinsam mit der Emanuel-Lasker-Gesellschaft veranstalten, und die in diesem Jahr natürlich auch den Charakter einer kleinen, aber feinen »Olympia-Revanche« haben wird. Mit Elisabeth Pähtz, der Siegerin der ersten beiden Turniere, Almira Skriptschenko, Anna Musitschuk (aktuelle Elo 2508!) und Anna Satonskich haben wir wiederum vier hochkarätige und international bekannte Schach-Damen als Teilnehmerinnen gewinnen können, die in Dresden auch Spitzenspielerinnen ihrer jeweiligen Olympia-Mannschaften sein werden. Kommentiert werden die Partien von Großmeister Thomas Pähtz. Ein spannendes Rahmenprogramm mit Schnellschachwettkämpfen zwischen den Gewinnern unseres Leserwettbewerbs und Berliner Schülerinnen und Schülern sowie zwischen unseren Gästen und den vier Profi-Damen wird für zusätzliche Spannung und Kurzweil sorgen. Alles in allem also ein Event, das das langjährige Engagement unserer Zeitung »Neues Deutschland« für den Schachsport wieder eindrucksvoll zum Ausdruck bringen wird und das Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.
Ihr Olaf Koppe
 Zum Ablauf



Die vier Schachmeisterinnen treten in der Vorrunde jede gegen jede an. Die Erst- und Zweitplazierte duellieren sich danach im "Großen Finale" um den Gesamtsieg, die Dritt- und Vierplatzierte kämpfen im "Kleinen Finale" um Platz 3. Bei Gleichstand gibt es jeweils ein Stechen.

In der Vorrunde beträgt die Bedenkzeit 15 min zzgl. 5 sek Bonus/Zug pro Spielerin, in den Finalkämpfen 20 min zzgl. 10 sek Bonus/Zug.



Beginn der ersten Runde: 16.30 Uhr
Beginn der Finalkämpfe: 19.30 Uhr
Siegerehrung und Preisverleihung ab 21.30 Uhr

Die Partien werden live über www.schach.de übertragen.
 Teilnehmerinnen der ND-Damen-Schachgala 2008
Elisabeth Pähtz (Deutschland) - Elo-Zahl 2471
Elisabetz Pähtz (Jg. 1985) dominierte im Vorjahr die 2. Damen-Schachgala des »Neuen Deutschland«: Die Erfurterin wiederholte ihren Erfolg von 2006 und gewann das Turnier mit 4,5 aus fünf Partien deutlich vor der Schweizer Meisterin Monika Seps und der polnischen Großmeisterin Iweta Rajlich. 2005 wurde sie Junioren-Weltmeisterin. Bereits mit neun Jahren gewann sie in der Altersklasse U11 ihre erste Deutsche Meisterschaft.
Almira Skriptschenko (Frankreich) - Elo-Zahl 2455
Die gebürtige Moldawierin, (Jg. 1976) ist derzeit Nummer 22 der Frauenweltrangliste Neben dem Europameistertitel der Frauen 2001 gewann sie zahlreiche Landesmeisterschaften in ihrer Wahlheimat Frankreich. In der Herren-Bundesliga spielt sie erfolgreich für Werder Bremen. Neben ihren schachlichen Erfolgen zählt Almira Skriptschenko auch zu den "Glamour Girls" der Szene und nimmt auch zu diesen Aspekten des Frauenschachs aktiv Stellung.
Anna Musitschuk (Slowenien) - Elo-Zahl 2508
Die geborene Ukrainerin (Jg. 1990) ist die jüngste Teilnehmerin der diesjährigen ND-Schachgala. Als Internationale Meisterin und Frauen-Großmeisterin steht sie in der Gruppe der bis 20jährigen Damen auf Platz 2 der Weltrangliste. Seit dem Jahr 2004 spielt die in Lwow geborene Meisterin unter slowenischer Flagge.
Anna Satonskich (USA) - Elo-Zahl 2440
Bereits im Alter von fünf Jahren erlernte Anna Satonskich das Schachspiel von ihren Eltern, zwei starken Schachpielern. Ihr Vater Vitaly (* 1949) ist ein FIDE-Meister. 2002 übersiedelte die gebürtige Ukrainerin in die USA. Jetzt lebt sie in Bochum. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter (* 2007) mit dem lettisch-deutschen Schachgroßmeister Daniel Fridman.
 Kartenvorbestellung

Sie haben die Möglichkeit, wenn Sie es wünschen, Plätze vorzubestellen. Sichern Sie sich den besten Überblick über die Partien, die sich die Teilnehmerinnen der 3. Internationale ND-Damen-Schachgala 2008 bieten.

Der Eintritt ist kostenlos.

>> Platzbestellung
 Schach im ND
Armageddon bei Gala?
Anna Satonskich liebt Blitz- und Schnellschach
>> mehr...

Georgien und Armenien sind Olympiasieger
China und Russland unter den Erwartungen
>> mehr...

Schach – zwischen Mathematik und Flow-Erlebnis
ND-Interview mit Prof. Christian Hesse, der den Eröffnungsvortrag beim Workshop der Schacholympiade hielt
>> mehr...

 
Kurzweil - Schachspiel
Schachlehrer Carlos García Hernández im ND in einer wöchentlichen Rubrik...
>> mehr...

Schachkönigin
Als Alexandra Kostenjuk die weiße Dame auf das Feld f5 gesetzt hatte...
>> mehr...

Schach in der Königsresidenz
Er ist der Beweger von Baden-Baden. WOLFGANG GRENKE (57), ...
>> mehr...

 Rückblick 2007
Tina Mietzner Elisabeth Pähtz Iweta Rajlich   Monika Seps
Impressum:
Neues Deutschland Druckerei und Verlag GmbH
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin
Verantwortlicher gem. §10 (3) MDStV:
Dirk Külow
Leiter Marketing
newsletter@nd-online.de
www.neues-deutschland.de
Neues Deutschland
unterstützt Reporter ohne Grenzen e.V.

Reporter ohne Grenzen e.V.

Der ND-Newsletter "ND-Schachgala" liefert einmalig Informationen rund um die 3. Internationale ND-Damen-Schachgala 2008 des Verlages Neues Deutschland Druckerei und Verlag GmbH. Sie können diesen Newsletter natürlich auch gerne weiterleiten.


Dieser thematische und einmalige Newsletter ist ein online Service des Verlages Neues Deutschland Druckerei und Verlag GmbH. Es entstehen Ihnen durch den Bezug des Newsletters keinerlei Kosten. Der Inhalt dieses Newsletters ist urheberrechtlich geschützt. Dem Kunden wird ein einfaches und nicht übertragbares Nutzungsrecht eingeräumt. Der Kunde ist nur berechtigt, die Inhalte zu eigenen Zwecken zu nutzen. Die Inhalte dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Verlages Neues Deutschland Druckerei & Verlag GmbH weder im ganzen noch auszugsweise weitergegeben oder weiterverbreitet werden. Für Texte, die gesondert ausgewiesen werden und dem Urheberrecht Dritter unterliegen gilt dies entsprechend.

Fotos: ND; privat