/ Brandenburg

Regierungen wollen mit Bahnspitze beraten

Neuhardenberg. Die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg wollen bei ihrer nächsten gemeinsamen Kabinettssitzung mit der Deutschen Bahn AG über die Schieneninfrastruktur beraten. Zum Auftakt werden bei dem Treffen am 13. März in Schloss Neuhardenberg Bahnchef Richard Lutz und Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla erwartet. Die beiden Bundesländer hatten wiederholt Druck gemacht, um eine bessere Anbindung der Region mit Polen zu erreichen. Zudem dürften die zunehmenden Pendlerströme und die Anbindung des Großflughafens BER eine Rolle spielen. Weitere Themen der Kabinettssitzung sind bezahlbarer Wohnraum, der Fachkräftenachwuchs und die digitale Infrastruktur. dpa/nd