/ Politik

Winnie Mandela ist tot

Veteranin des Kampfes gegen die Apartheid mit 81 Jahren gestorben

Johannesburg. Winnie Mandela, die Ex-Frau von Südafrikas Freiheitsikone und Ex-Präsident Nelson Mandela, ist tot. Die Anti-Apartheidkämpferin sei im Alter von 81 Jahren in einem Krankenhaus in Johannesburg gestorben, teilte ihre Familie am Montag mit. »Sie widmete den größten Teil ihres Erwachsenenlebens dem Volk und war deshalb auch weithin als ›Mutter der Nation‹ bekannt«, hieß es in der Mitteilung der Familie. Als Symbolfigur des Anti-Apartheid-Kampfes in Südafrika hatte die Tochter eines Lehrers mehr als vier Jahrzehnte lang Politik gemacht. Sie war aber auch wegen Skandalen umstritten. 1991 wurde sie wegen Entführung und Beihilfe zur Körperverletzung von vier schwarzen Jugendlichen zu sechs Jahren Haft verurteilt, kam in der Berufung aber mit einer Geldstrafe davon.

1958 hatte Winnie Nomzamo (»die Strebsame«) Mandela den Anwalt Mandela geheiratet, sie selbst ließ sich zur Sozialarbeiterin ausbilden. Nach der Scheidung 1996 nannte sie sich Winnie Madikizela-Mandela. dpa/nd