/ Politik

Plasberg will Gauland nicht mehr einladen

Berlin. Moderator Frank Plasberg will AfD-Chef Alexander Gauland nicht mehr in seine Talkshow im Ersten einladen. «Wer die Verbrechen des Nationalsozialismus relativiert, kann kein Gast bei ›Hart aber fair‹ sein», sagte Plasberg dem Berliner «Tagesspiegel». Gaulands Äußerungen über die NS-Zeit hatten für breite Kritik gesorgt. Die Künstlergruppe «Zentrum für Politische Schönheit» forderte eine 18-monatige «Talkshow-Pause» für den AfD-Vorsitzenden. Eine Online-Petition auf der Plattform «Change.org» ruft zu einem «Talkshow-Verbot» für Gauland auf. epd/nd Seite 13