/ Sport

Überteuert

Der ehemalige Bundesligaprofi Kevin De Bruyne soll mit 200 Millionen Euro der teuerste Spieler bei den Belgiern sein. Das zumindest behauptet die französische Sportzeitung »L’Équipe«, die die geschätzten Marktwerte der Spieler des gestrigen WM-Spiels Frankreich gegen Belgien (n. Red.) mal zusammengerechnet hat. Unterm Strich kommt das Blatt allein bei den Startformationen auf etwa 1,7 Milliarden Euro - rund eine Milliarde Euro davon bei Frankreich, Belgien kommt auf 695 Millionen. Damit war die Partie das teuerste Halbfinale aller Zeiten.