/ Kultur

Bemerkenswert und inspirierend

Klaus Steinitz denkt über einen zukunftsfähigen Sozialismus im 21. Jahrhundert nach

Von Bernd Ihme

Die vielfältigen Krisenprozesse gegenwärtig erzeugen bei breiten Bevölkerungsschichten Unzufriedenheit. Viele Menschen sind der Meinung, dass der Kapitalismus die Probleme und Konflikte nicht lösen kann, aber zugleich sehen sie keinen Ausweg, keine Alternative. Könnte die Ausarbeitung einer realistischen Alternative für einen zukunftsfähigen Sozialismus dazu beitragen, die vorhandene Lücke zu schließen?

Klaus Steinitz bejaht dies, begründet Herausforderungen an eine sozial-ökologisch nachhaltige gesellschaftliche Produktionsweise, die eine Alternative zum Kapitalismus darstellen könnte. Seine Vorstellungen von einem zukunftsfähigen Sozialismus leitet er nicht aus abstrakten Modellen bzw. ewig geltenden Wahrheiten ab. Er geht vielmehr davon aus, dass es sich beim Kapitalismus um ein dynamisches Wirtschafts- und Gesellschaftssystem handelt, das nicht schlechthin von heute auf morgen an seinen inneren Widersprüchen zugrunde geht. Der Weg zu einer menschlicheren, demokratischen, sozialen und solidarischen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung wird sich nur als eine langwierige Entwicklung über eine Vielzahl von kleineren und größeren Schritten eines transformatorischen Prozesses vollziehen. Im Buch werden Vorstellungen und Konzepte entwickelt, die nicht der Weisheit letzter Schluss sein wollen, sondern die entsprechend gesellschaftlicher Veränderungen und neuer Erkenntnisse ständig überprüft und weiterentwickelt werden müssen.

Die vom Autor vorgenommene Charakterisierung eines zukunftsfähigen Sozialismus bezieht auch eine differenzierte Charakterisierung des untergegangenen Staatssozialismus ein. Gleich nach der Wende schien niemand mehr etwas vom Sozialismus hören zu wollen. Und auch heute bemühen sich Politiker und Medien tagtäglich darum, Sozialismus vor allem auf Diktatur, Spitzelsystem, zentrale Planung, Bürokratie, Misswirtschaft und Umweltzerstörung zu reduzieren. Einer solchen undialektischen und bornierten Sichtweise stellt der Autor seine Auffassung entgegen, dass es bei allen Mängeln und Unzulänglichkeiten auch Erfahrungen und Einsichten aus dem gescheiterten Staatssozialismus gibt, die in Konzepten eines modernen Sozialismus-Verständnisses Berücksichtigung finden sollten.

Steinitz benennt Ergebnisse und oft auch widersprüchliche Erfahrungen auf einer Vielzahl von Gebieten, von der Herstellung sozialer Sicherheit, Gleichheit und Gerechtigkeit, eines effektiven Bildungs- und Ausbildungssystems über komplexe Planungsprozesse und eine effektive genossenschaftliche Landwirtschaft bis hin zu Fortschritten in der Verwirklichung der Gleichberechtigung der Geschlechter. Natürlich lässt sich einst Bewährtes nicht einfach auf die heutige Zeit übertragen, sondern muss den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen Rechnung tragen.

Zur Charakterisierung der Herausforderungen an einen zukunftsfähigen Sozialismus widmet sich Steinitz Fragen der Entwicklung der Produktivkräfte, der Vergesellschaftung von Eigentumsverhältnissen, der Herausbildung einer nachhaltigen gesellschaftlichen Produktions- und Betriebsweise, notwendiger Demokratisierung, eines qualitativ neuen Systems der Regulierung der Wirtschaft bis hin zu gleichberechtigten und solidarischen internationalen Beziehungen. Alles in allem bemerkenswerte und inspirierende Ausführungen.

Forderungen nach grundlegender Umverteilung des Reichtums und Beschränkung der Macht des großen Kapitals treffen heutzutage den Nerv vieler Menschen. Insbesondere bei einem Teil der Jugend scheint Sozialismus wieder »in« zu sein. Die vorliegende Schrift vermittelt wertvolle Anregungen und Argumente, um sich intensiver mit Vorstellungen über einen modernen, zukunftsfähigen Sozialismus zu beschäftigen und für seine Realisierung zu streiten. Viele Forderungen nach gesellschaftlichen Veränderungen führen erst in Verbindung mit der Gesamtsicht einer sozialistischen Alternative und Vorstellungen von ihrer schrittweisen und langfristigen Verwirklichung zu offensivem politischen Handeln. Klaus Steinitz vermittelt für die weitere inhaltliche Ausarbeitung einer solchen sozialistischen Alternative wertvolle Anregungen.

Klaus Steinitz: Zukunftsfähiger Sozialismus im 21. Jahrhundert. Herausforderungen an eine sozial-ökologisch nachhaltige gesellschaftliche Produktionsweise. VSA, 95 S., br., 9,80 €.