/ Politik

Labour-Ausstieg wegen Antisemitismus

London. Angesichts der Antisemitismus-Vorwürfe gegen die britische Labour-Partei hat ein langjähriger Abgeordneter seine Fraktion im Unterhaus verlassen. Frank Field will nach fast 40 Jahren fraktionslos arbeiten, wie er am Donnerstag in einem Brief an seine Partei erläuterte. Er bezichtigte die Parteiführung, eine »Kraft des Antisemitismus in der britischen Politik« zu werden. Field will aber Parteimitglied bleiben. AFP/nd