/ Politik

EU: Weber will Nachfolger von Juncker werden

Brüssel. Der CSU-Europapolitiker Manfred Weber will 2019 Nachfolger von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker werden. Der 46-Jährige bestätigte am Mittwoch auf Twitter seine Bewerbung um die Spitzenkandidatur der Europäischen Volkspartei bei der Europawahl im Mai. Das ist der erste Schritt auf dem Weg an die Spitze der EU-Kommission. »Ich möchte die Verbindung zwischen den Menschen und der EU erneuern«, schrieb Weber im Kurznachrichtendienst. Europa sei keine Institution der Bürokraten und Eliten. »Ich werde mithelfen, Europa zurück zu den Menschen zu bringen.« Die Europawahl 2019 werde über die Zukunft der EU entscheiden.

Ob die EVP den 46-jährigen CSU-Vizechef zum Spitzenkandidaten kürt, entscheidet sie am 8. November. Innerparteiliche Gegenkandidaten können sich bis Mitte Oktober erklären. Bundeskanzlerin Merkel unterstütz die Kandidatur Webers. dpa/nd