/ Politik

Kurden protestieren für Freilassung Öcalans

Düsseldorf. In Düsseldorf haben am Samstag nach Polizeiangaben rund 3500 Kurden aus Deutschland und den Nachbarländern friedlich für die Freilassung von PKK-Chef Abdullah Öcalan demonstriert. Die Teilnehmer kritisierten die »Kriminalisierung der kurdischen Freiheitsbewegung« sowie die Gewalt des türkischen Militärs gegen Kurden in Syrien. Die Kundgebung stand unter dem Motto »Schluss mit dem Verbot kurdischer Kultur!«. Die kurdische Arbeiterpartei PKK ist in der EU als Terrororganisation eingestuft und in Deutschland verboten. dpa/nd