/ Politik

UNO verurteilt 75 Todesurteile in Ägypten

Genf. Die neue UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet hat die Bestätigung von 75 Todesurteilen in Ägypten mit scharfen Worten verurteilt. Sie hoffe, dass das ägyptische Berufungsgericht die Urteile noch einmal überprüfe, um ein »unumkehrbares Fehlurteil« zu vermeiden», erklärte Bachelet am Sonntag in Genf. Es handele sich um eine «eindeutige Missachtung grundlegender Rechte der Angeklagten», weshalb die Schuld der Verurteilten ernsthaft anzuzweifeln sei. Ein Gericht in Kairo hatte am Samstag die Todesurteile gegen 75 Menschen bestätigt. Die Verurteilten, darunter führende Mitglieder der Muslimbruderschaft, waren Ende Juli in erster Instanz wegen Polizistenmordes und Vandalismus zum Tode verurteilt worden. AFP/nd