/ Wirtschaft und Umwelt

Rubel auf tiefstem Stand seit März 2016 gefallen

Moskau. Die russische Währung ist am Montag kurzzeitig auf den tiefsten Stand zum Dollar seit März 2016 gefallen. Der Rubel wurde am Morgen mit 70,16 zum Dollar gehandelt, es war das erste Mal seit März 2016, dass er die Marke von 70 im Vergleich zur US-Währung überschritt. Damals steckte Russland wegen der Sanktionen im Zusammenhang mit der Ukrainekrise in einer Wirtschafts- und Finanzkrise. Derzeit ist die Währung angesichts der weltweiten Handelskonflikte und wegen der Erdölpreise unter Druck. AFP/nd