/ Brandenburg

Blütenstadt Werder pocht auf Bahntunnel

Potsdam. Die Stadt Werder (Havel) pocht auf den raschen Bau eines Tunnels für den Bahnübergang im Norden der Stadt. Gerade zur Hauptverkehrszeit sei der Bahnübergang ohnehin besonders oft für Autos geschlossen, schrieb Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU) am Dienstag in einem offenen Brief an Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD). Mit den ab 2022 geplanten zusätzlichen Zügen der Regionalexpresslinie RE1 (Frankfurt (Oder) - Brandenburg/Havel) werde die schon heute unzumutbare Situation nicht mehr tragfähig sein. Der Planungsstart sei seit neun Jahren wiederholt angekündigt worden, nun müsse das Planfeststellungsverfahren noch 2018 starten. dpa/nd