/ Politik

UN: Dutzende Zivilisten in Idlib getötet

Genf. Bei den eskalierenden Kämpfen im Nordwesten Syriens sind nach UN-Angaben vom Dienstag Dutzende Zivilisten getötet worden. Die zunehmende Gewalt in der Provinz Idlib und angrenzenden Landstrichen mit dort knapp drei Millionen Menschen sei zutiefst besorgniserregend. Die Diakonie Katastrophenhilfe warnte vor einer humanitären Katastrophe in Idlib. Eine Militäroffensive könnte 700 000 Menschen in die Flucht zwingen. epd/nd