Viel Angst um nichts

Nach Köln und Paris nimmt unter den Deutschen die Sorge vor der Zukunft zu

  • Von Fabian Köhler
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Meinungsumfragen bestätigen: Seit Jahren stand es um das Sicherheitsempfinden der Deutschen nicht mehr so schlecht wie 2016. Das Empfinden ist real, doch wie ist die Realität?

Welch ein toller Jahresbeginn: Die Arbeitslosenzahlen sind einmal wieder gesunken, die Neuverschuldung war sowieso schon weg, der Schnee schmilzt und jeden Tag kommen Tausende potenziell neuer Freunde ins Land. Oder war der Start in das neue Jahr nicht doch eher geprägt von den massenhaften sexuellen Übergriffen vor dem Kölner Hauptbahnhof? Den toten Deutschen von Istanbul? Der Angst, dass ein Terroranschlag wie der von Paris auch in Deutschland möglich sei? Und der Sorge darum, dass an der nächsten Geschichte um ein vergewaltigtes Mädchen auf Facebook nicht doch etwas Wahres dran ist?

Dass es der pessimistische Blick auf die Zukunft ist, der die Deutschen ins neue Jahr begleitet, haben nun gleich mehrere Umfragen ergeben. Deren einhelliges Ergebnis: Seit Jahren stand es um die Hoffnung und das Sicherheitsempfinden der Deutschen nicht mehr so schlecht wie 2016.

»Haben Sie aufgrund von Ereignissen wie den Terroranschlägen in Paris oder d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 691 Wörter (4535 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.