Rassistische Attacke auf Flüchtlingsunterkunft in Gütersloh

Täter begründen Angriff mit angeblichen Vergewaltigungsfall einer 13-Jährigen / Syrer in Berliner S-Bahn fremdenfeindlich bedrängt / Kellerbrand in Wohnhaus mit Flüchtlingen in Samtens / Vier Übergiffe auf Unterkünfte in Sachsen in den letzten Tagen

Berlin. Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Samtens (Mecklenburg-Vorpommern), in dem auch Flüchtlinge wohnen, ist am Montag ein Brand ausgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen erlitten mehrere Bewohner eine Rauchvergiftung, wie eine Polizeisprecherin in Neubrandenburg sagte. Nach Angaben des zuständigen Amtes Westrügen in Samtens kamen zwei Erwachsene und vier Kinder zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: